9. SOLARLUX Hallenfestival | Werder will den Titel auf Kunstrasen

Niederländische Jong-Teams haben Festivaltitel fest im Blick. Regionalligist BV Cloppenburg kämpft mit Twente Enschede, AZ Alkmaar und FC Groningen erstmals auf Kunstrasen um den Festivalsieg.

Banner_festival_2016-001

Viel Neues gibt es bei der 9. Auflage des traditionellen Hallenfestivals des SV Hellern. Bereits im Sommer wurde die Kooperation mit Thomas Reichenberger und seiner Sportagentur PROFITS beschlossen. Diese partnerschaftliche Zusammenarbeit beschert den Festivalbesuchern ein neues Erlebnis. Erstmals wird das Festival auf Kunstrasen und mit neuer Rundumbande ausgetragen.

Auch beim Teilnehmerfeld wurde wieder viel gemischt. Die Mischung aus Traditionsvereinen und Profinachwuchs ist garantiert. Mit Nord-Regionalligist BV Cloppenburg kommt ein echter Traditionsverein bereits zum dritten Mal nach Hellern. Große Freude hat beim Orga-Team die Zusage der U23 vom niederländischen Erstligisten Twente Enschede ausgelöst. „Seit wir das Festival organisieren, versuchen wir Twente von einer Teilnahme zu überzeugen. Der neue Kunstrasen hat schlussendlich den Ausschlag gegeben“, freut sich Festivalorganisator Andree Schmeier. Das zweite Team, welches seine Festivalpremiere feiert, ist das Jong-Team vom Europaligateilnehmer AZ Alkmaar. Bereits bekannt beim Festival ist Jong FC Groningen. Die Grün-Weißen waren bereits zweimal Gast in Hellern und haben sich anscheinend immer sehr wohl gefühlt in der familiären und angenehmen Atmosphäre in der Ballsporthalle. Auch die U21 vom SV Werder Bremen hat sich was vorgenommen: “Wir wollen endlich mal als Festivalsieger nach Bremen zurück fahren“ gibt Werder Coach Andreas Ernst ein ambitioniertes Ziel aus. In den beiden letzten Jahren schieden die Werder Talente bereits in der Vorrunde aus. Die Finalrunde kennengelernt hat dafür Oberligist Westfalia Rhynern beim letzten Festival. „Da wollen wir wieder hin. Wir freuen uns, dass wir wieder dabei sein dürfen“ äußert sich Westfalia-Trainer Mehnert. Westfalia bringt den Ex-BVB-Profi Salvatore Gambino mit nach Hellern. Eine große Wundertüte ist immer die U21 des VfL Osnabrück. Die lila-weißen haben immer ein volles Hallenprogramm, „aber das Hallenfestival gehört zu den Highlights in unserem Turnierkalender“ bestätigt VfL Nachwuchs-Chef und Ex-Profi Alexander Ukrow den Stellenwert des Festivals. Wenn man Top Hallenfußball präsentieren will, kommt man um Landesligist SC Türkgücü Osnabrück nicht herum. Aber die Mannschaft mit der größten TV Präsenz ist wohl der klassenniedrigste Verein im Teilnehmerfeld. Neben dem Live-Sky TV „Spiel des Lebens“ im September dieses Jahres ist das Festival der zweite echte Höhepunkt in Kalender des TSV Juist.

Die niederländischen Teams sorgen dafür, dass auch 2016 wieder etliche europäische Juniorennationalspieler ihre Visitenkarte beim Festival abgeben werden.

James Efmorfidis, der neunzehnjährige Griechische Juniorennationalspieler wechselte im Sommer 2015 von Ajax Amsterdam zu AZ Alkmaar. Zuvor wurde das Talent in der besten Jugendakademie der Welt, beim FC Barcelona im Fußballinternat „La Masia“ ausgebildet. Achille Vaarnold, Linksaußen bei AZ Alkmaar und Niederländischer U21 Nationalspieler hat bereits seine ersten Erfahrungen in der Niederländischen Eredivise und in der Europa League (Qualifikation) gesammelt. Im Oktober 2015 stand Vaarnold bei der 1:2 Niederlage gegen die Deutsche U20 Nationalmannschaft in Aalen auf dem Spielfeld. Sein Marktwert wird laut Transfermarkt.de aktuell auf 250.000€ geschätzt. Auch an der Hallenbande präsentieren sich Fußballgrößen von Früher. Gerard Wiekens kommt als Co-Trainer von FC Groningen nach Hellern. Seinen sportlichen Höhepunkt erlebte der heute 42jährige beim englischen Top-Club Manchester City. Viele Jahre trug der Innenverteidiger das ManCity Trikot und spielte u. a. Daniel van Buyten, Michael Tarnat, dem französischen Europameister Nicolas Anelka und den beiden englischen Top-Stars Steven McManaman und Torwartlengede David Seaman. Seit 2013 ist Wiekens Co-Trainer beim Nachwuchs von FC Groningen.

Gespielt wird in zwei Gruppen a 5 Teams. Die Gruppensieger und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die beiden Halbfinalspiele. Die Vorrunde startet ab 13 Uhr. Die Finalrunde beginnt um 18:10 Uhr mit dem ersten Halbfinale. Gegen 19:30 Uhr steht dann der Festivalsieger 2014 fest.

Für Sponsoren und Ehrengäste gibt es wieder die beliebte „Sponsoren Lounge“ mit Biergarten direkt an der Hallenbande. Die Teams können sich zwischen den Spielen in der einmaligen „Players Lounge“ unterhalb der Sitzplatztribüne bei gratis Getränken und Obst auf die nächsten Begegnungen vorbereiten. Selbstverständlich sorgt der SVH für das nötige Fußball-Ambiente rund um die Ballsporthalle und versorgt die Besucher mit allem was das Fußballherz begehrt.