Bezirksliga | 3:2 - Hollage feiert Last Minute Sieg gegen Kloster Oesede

"Auf schwer bespielbarem Geläuf sind wir nach der guten Anfangsphase zurecht 2:0 in Führung gegangen. Danach kam Kloster besser ins Spiel und hat sich zur Halbzeit das Unentschieden verdient. In der 2. Hälfte haben wir nochmal ordentlich Druck gemacht und uns dafür in letzter Sekunde belohnen können. Übers gesamte Spiel gesehen war es am Ende ein gerechtes Ergebnis und ein wichtiger Sieg für uns. So konnten wir den Abstand auf Platz 4 vergrößern und haben nach der bitteren Derbyniederlage wieder zurück in die Erfolgsspur gefunden" so Hollages Fernando Seker nach dem Spiel.

Klosters Teammanager Frank Rassfeld sah die Partie wie folgt: "Grundsätzlich waren sich gestern beide Trainer einig, dass ein Unentschieden sicherlich gerecht gewesen wäre - zumal die Platzverhältnisse gerade auch den technisch versierten Hollagern nicht gerade entgegen kamen. Es entwickelte sich aber trotzdem ein ansehnliches Spiel, bei dem die Hollager dann in der 93. Minuten den Siegtreffer erzielten, der ebenfalls, wie die beiden Tore davor, durch eine Standartsituation entstanden ist".  

Blau-Weiss Hollage: Philipp Brockmeyer, Mirko Wulftange, Felix Feldkamp, Gerrit Freudenberg, Daniel Lutzer, Maximilian Schmidt, Sebastian Lübben, Yaw-Neils Essel (70. Timon Lübben), Nicolas Lanwert (46. Maiko Gutzmann), Fernando Seker, Daniel Holstein

VfL Kloster Oesede: Matthias Redzewsky, Kai Schönhoff, Rene Vennemeyer (90. Lars Hehemann), Jonas Frankenberg, David Meyer, Laurin Hülsmann, Nico Brinkmeyer (81. Florian Lübbe), Nils Miebach, Maik Kavermann (66. Nico Willmann), Dennis Stoffels, Alexander Moschner

Tore: 1:0 - Maximilian Schmidt (19.), 2:0 - Mirko Wulftange (26.), 2:1 - Alexander Moschner (33.), 2:2 - Dennis Stoffels (39.), 3:2 - Timon Lübben (90+2)