Frauen | 4:1 – Hollage feiert Halbfinaleinzug

Das Halbfinalticket ist gelöst: Mit einem 4:1 (2:1) – Heimsieg über Ligakonkurrent FC Oste/Oldendorf ziehen die Oberligadamen von Blau-Weiss Hollage in die Runde der besten vier des NFV-Pokal ein. Hollage zeigte dabei eine gute Leistung.

Und die Gastgeberinnen durften schon nach fünf Minuten erstmals jubeln: Lena Stallkamp sorgte mit ihrem Führungstreffer für erste Freude bei BWH, die nur zwei Minuten später ein appruptes Ende fand. Lena Balck hatte für den FCO ausgeglichen. Blau-Weiss Hollage ließ sich davon jedoch nicht beirren und spielte besonnen weiter. Die Gastgeberinnen nahmen mehr und mehr das Heft in die Hand, kamen zu Chancen und trafen weiter. Noch vor der Pause brachte Anna Klumpe die Blau-Weissen wieder in Führung (45.). Und auch nach dem Seitenwechsel bestimmte Blau-Weiss Hollage das Geschehen auf der eigenen Anlage. Jan Niehaus hatte sein Damen gut eingestellt, die Damen machten ein gutes Spiel und wurden dafür umgehend belohnt. Katharina Jarzyna erhöhte acht Minuten nach Wiederbeginn auf 3:1, den Schlusspunkt setzte Patrizia Landwehrmann in der 73. Spielminute. Oste/Oldendorf kam mit zunehmender Spieldauer immer seltener aus der eigenen Hälfte und wusste dem BWH schließlich nichts mehr entgegenzusetzen.


BW Hollage: Menzel – Glüsenkamp, S. Jarzyna, Paulus, Klumpe, K. Jarzyna, Johannes (67. Egbert), Gühmann (77. Rickelmann), Meyer, Wenning, Stallkamp (59. Landwehrmann)

FC Oste/Oldendorf: Bargsten – Rauch, Willmann, Tietje, S. Vollmers, L. Vollmers, Peter (68. Sowa), Krause, Elfers, Balck, Pye

Tore: 1:0 Stallkamp (5.), 1:1 Balck (7.), 2:1 Klumpe (45.), 3:1 K. Jarzyna (53.), 4:1 Landwehrmann (73.)