Kreisliga Nord | 1:2 - Venne verliert unglücklich gegen Ankum II

Der TSV Venne bleibt weiter das Schlusslicht der Kreisliga Nord: Am heutigen Freitagabend ging das Spiel gegen die Reserve von SV Quitt Ankum II denkbar knapp mit 1:2 verloren. Den Siegtreffer konnte Ankum in der 89. Minute erzielen.

In der Anfangsphase wirkte Venne sichtlich verunsichert. Viele Fehlpässe und Spielkombinationen kamen nicht zustande. Dies nutzte Ankum konsequent aus und ging durch Andreas Langlitz in Führung, der den Ball nur noch einschieben musste. Danach konnte Venne besser Fuß fassen und war nun auf Augenhöhe mit dem Gegner. Nach einer schönen Kombination konnte Marvin Altenkirch noch vor der Pause den Ausgleich erzielen.

Die Gastgeber machten nach der Pause da weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört hatten. Mit guten Kombinationen und schnellem Umschaltspiel aus der Abwehr um Adrian Meyer herum, konnten einige Chancen herausgespielt werden. Doch all Diese blieben ungenutzt. Doch bekanntlich fällt ja dann der Gegentreffer, wenn man vorne die Dinger nicht macht. Und so sollte diese Weisheit auch an diesem Freitagabend aufgehen. 89. Minute, Konter der Gäste aus Ankum und ein schöner Schlenzer in das lange Eck durch David Heeger und die Heimniederlage für den TSV Venne war besiegelt.

Venne nahm den Abstiegskampf an, doch Ankum nutzte die Gelegenheiten, die sich ergaben, konsequent aus und erzielten die Tore im richtigen Moment.