Kreisliga Stadt | 5:5 – Irres Spiel an der Blumenhalle

Wer sich gestern Nachmittag für einen Spielbesuch an der Blumenhalle entschied dürfte diese Entscheidung kaum bereut haben: Mt 5:5 (3:2) trennten sich der Spielverein 16 und der SV Atter nach einem irren Kreisligaspiel.

Denn es ging munter zu im Spiel: Bereits nach wenigen Augenblicken führte Atter durch den Treffer von Karsten Stiegemeyer, in der vierten Minute erhöhte Edwin Sanctus auf 0:2. Doch 16 kam zurück: Daniel Rehers sorgte für den Anschlusstreffer (10.), Goalgetter und Spielertrainer Ali Göl glich aus (15.). Für die Gastgeber kam es noch besser. Mit dem Pausenpfiff traf Ali Göl zum 3:2 und drehte das Spiel zugunsten der Schwarz-Gelben. Doch dabei blieb es nicht: Zwar erhöhte Yunus Silik auf 4:2 (47.), doch Marcel Scharegge (56.) und Phillip Frank (65.) sorgten für den erneuten Ausgleich. Das Spiel lief munter weiter in beide Richtungen und war sehr unterhaltsam. Ali Göl brachte den Spielverein zwanzig Minuten vor dem Ende wieder in Führung, Edwin Sanctus glich aber fünf Minuten vor dem Ende erneut aus und sicherte dem SVA einen Zähler.

Spielverein 16: Gutendorf – Rodewald, Göl, Brunink, Rehers (31. Harms), Can, van Dyk (65. Mati), Wagener, Dieball, Savic, Silik

SV Atter: Köhne – Redepening, H. Elstrodt, Trentmann, Sanctus, C. Elstrodt, Morina (90. Rösener), Frank, Steigemeyer, Würfel, Scharegge

Tore: 0:1 Stiegemeyer (1.), 0:2 Sanctus (4.), 1:2 Rehers (10.), 2:2 Göl (15.), 3:2 Göl (45.), 4:2 Silk (47.), 4:3 Scharegge (FE, 56.), 4:4 Frank (65.), 5:4 Göl (70.), 5:5 Sanctus (85.)