Kreisliga Süd | 1:2 - Bad Laer fast durch - Rinklake schockt Holzhausen in der Nachspielzeit

Der SV Bad Laer ist dem Aufstieg in die Bezirksliga ein ganz großes Stück näher gekommen. Die Mannschaft von Manni Plagemann setzte sich dank eines Doppelpacks von Kapitän Nikolas Rinklake beim Verfolger BSV Holzhausen mit 2:1 durch.

Bei besten äußeren Bedingungen sahen die gut 300 Zuschauer ein packendes Spitzenspiel, in dem sich die Gellrich-Elf vorwerfen lassen muss, die zum Teil hochkarätigen Torchancen nicht genutzt zu haben. In der ersten Halbzeit waren es Christian Kleinheider und Dominik Prus, die ihre 100% Gelegenheiten nicht nutzten und Trainer Dirk Gellrich so manches Mal zur Verzweiflung trieben. Wie es geht, zeigte die Plagemann-Elf dem BSV kurz vor der Halbzeitpause. Nicolas Rinklake war es, der aus kurzer Distanz das Leder zur schmeichelhaften 1:0-Pausenführung für die Gäste ins Tor stocherte.

Nach dem Seitenwechsel verlegte sich der Tabellenführer mit der knappen Führung im Rücken aufs kontern. Holzhausen lief permanent an, scheiterte aber entweder am Aluminium oder am überragenden Gästekeeper Alexander Eickhorst. Doch die Hausherren sollten für ihre Bemühungen doch noch belohnt werden. Patrick König war es, der in der 91. Spielminute für den umjubelten 1:1-Ausgleich sorgte. Dirk Gellrich schickte fortan alle Mann nach vorne, was seine Mannschaft in der Defensive natürlich entblößte. Nutznießer war in der 5. Minute der Nachspielzeit erneut Rinklake, der mit einem verdeckten Schuss für den 2:1-Endstand zugunsten der Gäste sorgte. Wohlwissend was dieser 3er bedeutete, kannte der Jubel auf Seiten der Gäste nach dem Schlusspfiff keine Grenzen mehr.

Für den SV Bad Laer war es der 15. Sieg in Folge, wer soll die Bäderkicker jetzt noch stoppen? Für Holzhausen geht es jetzt nur noch darum, den 2. Platz zu sichern, denn wer weiß ob dieser noch einmal für eine Relegation infrage kommt…

Tore: 0:1 - Nicolas Rinklake (38.), 1:1 - Patrick König (90+1), 1:2 - Nicolas Rinklake (90+5.)