Kreisliga Süd | 5:0 - Überragender Malte Kersten zerlegt Neuenkirchen fast im Alleingang

Die Spielvereinigung Niedermark feierte am heutigen Sonntagnachmittag dank eines überragenden Malte Kersten einen 5:0-Sieg gegen den TV Neuenkirchen.

10 Minuten vor und 10 Minuten nach der Halbzeitpause brachen dem TV Neuenkirchen beim heutigen Gastspiel in Niedermark das Genick. Bis zur 35. Spielminute waren die Hausherren das optisch überlegene Team, doch auch der Gast aus Neuenkirchen hatte durchaus Chancen um in Führung zu gehen. Dann aber wurde der quirlige Christidi Dintete-Mbisi von TV Keeper Yannik Mattern im 16er gefoult und es begann die Kersten Show. Den fälligen Strafstoß versenkte Malte Kersten (35.) sicher zum 1:0. Nur wenigen Minuten später war es erneut Kersten, der eine Rechtsflanke per Kopf zum 2:0 versenkte. Neuenkirchen hatte sich in der Halbzeitpause noch einmal viel vorgenommen für den 2. Durchgang, doch all das wurde kurz nach Wiederanpfiff jäh über den Haufen geworfen. Wieder war es Malte Kersten, der auf 3:0 stellte. Bei der Krons-Elf klappte jetzt einfach alles, Kersten stellte in der 56. Spielminute mit seinem 4. Treffer auf 4:0. Doch nicht nur der vierfache Torschütze präsentierte sich treffsicher, Thomas Pötter erhöhte nur 1 Minute nach dem 4:0 auf 5:0. Trotz des deutlichen Rückstandes spielte Neuenkirchen weiter nach vorne, was den Hausherren noch weitere Chancen ermöglichte. Diese blieben aber ungenutzt sodass es beim 5:0 blieb.