Kreisliga Süd | 5:3 - Holzhausen gewinnt packendes Derby gegen Hagen vor 500 Zuschauer

Fußballherz was willst du mehr? In einem packenden und stimmungsvollen Derby vor gut 500 Zuschauern setzte sich der BSV Holzhausen gegen den Ortsnachbarn Hagener SV mit 5:3 durch.

Die Gäste um Trainer Benjamin Deuper wurden in den ersten 30 Minuten eiskalt erwischt. Nachdem Christian Kleinheider bereits in der 9. Spielminute per Lupfer zum 1:0 traf, legte Kapitän Jonas Kiwitt nur 10 Minuten später mit einem herrlichen Fernschuss zum 2:0 nach. Der Tabellenführer aus Hagen war komplett von der Rolle und kassierte in der 28. Spielminute durch Dominik Prus gar das 3:0, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Für viele der 500 Zuschauer war die Partie bereits gelaufen. Doch die Anhänger des BSV hatten die Rechnung ohne den „HSV“ gemacht. Nach einer deftigen Halbzeitansprache von Coach Benjamin Deuper kamen die Gäste wie verwandelt aus der Halbzeitpause. Vom Anpfiff weg drängten die Roten die Gellrich-Elf hinten rein und wurden nur 8 Minuten nach Wiederanpfiff mit dem 3:1 durch Fabian Kerk belohnt. Als Jan Wichern nur 4 Minuten später gar auf 3:2 verkürzte, schwammen die Hausherren plötzlich bedächtig. Der Hagener SV war jetzt drauf und dran den Ausgleich zu markieren, doch eine berechtigte gelbrote Karte gegen Michael Kampe nach wiederholtem Foulspiel warf die Deuper-Elf zurück. Holzhausen nutzte die Überzahl schnell aus und erhöhte durch Dominik Prus auf 4:2. Hagen versuchte trotz Unterzahl alles um doch noch einmal heranzukommen, aber der 2. Treffer von Christian Kleinheider in der 85. Minute zum 5:2 brachte die endgültige Entscheidung. Daran änderte auch das 5:3 von Jan Wichern nichts mehr. Obwohl die Partie entschieden war wurde es in der Nachspielzeit noch einmal turbulent. Nachdem Robel Mokonen auf Seiten des BSV wegen Nachtretens glatt Rot sah, ereilte den bereits ausgewechselten Malte Dransmann kurz darauf das gleiche Schicksal, er sah wegen einer verbalen Entgleisung von der Bank aus ebenfalls glatt Rot.

"Wir haben in der ersten Halbzeit gut gespielt und die frühe Führung hat uns natürlich gut getan. Zur Pause haben wir dann verdient 3:0 geführt. Nach dem Seitenwechsel hat Hagen viel Druck gemacht und kam nach dem 3:2 natürlich nochmal ins Spiel zurück. Der Knackpunkt für Hagen war sicherlich die Gelb-Rote Karte und dann das kurz danach folgende 4:2. Dann war das Spiel quasi entschieden. Es war ein enges und spannendes Derby und auch für die Zuschauer ein gutes Spiel. Die Ergebnisse und die Tabelle zeigt, dass es in der Kreisliga extrem eng ist und die nächsten Wochen werden zeigen, wer oben dranbleiben kann“ so Doppeltorschütze Christian Kleinheider vom BSV Holzhausen.

Unter dem Strich ein hart erkämpfter Sieg der Gastgeber, der zwischenzeitlich arg in Gefahr geriet.