Landesliga | 0:0 - Lohne lässt Punkte liegen

Landesligist BW Lohne hat am gestrigen Freitagabend zwei Punkte liegen lassen: Gegen den SV Holthausen/Biene agierte das Team aus dem Oldenburger Münsterland lange spielbestimmend, musste sich am Ende aber dennoch mit einem torlosen Unentschieden zufrieden geben.

„Das ist ärgerlich. Zur Pause müssen wir 2:0 führen, dann läuft das Spiel anders und vielleicht hätten wir dann gewonnen. In der zweiten Hälfte war es dann phasenweise ein offener Schlagabtausch. Ich bin nicht unzufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, ärgere mich aber doch über das Remis“, so Lohnes Trainer Daniel Dauny nach dem Abpfiff. Vor gut 200 Zuschuern begannen beide Teams auf dem Kunstrasenplatz am Heinz-Dettmer-Stadion umgehend druckvoll und mit viel Tempo. Die besseren Chancen hatte zunächst der Gast aus dem Stadtteil von Lingen: Lohnes Keeper Philip Kreimer musste nach gut einer Viertelstunde erst gegen Simon Schäfer und Augenblicke später gegen Andre Hilling bestehen – beide Chancen vereitelte der BWL-Schlussmann gut. Und auch auf der anderen Seite gab es gute Chancen. Tim Wernke vergab gleich mehrfach und auch Mursel Smakolli blieb aus der Distanz glücklos. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich zugunsten der Lohner gleich mehrere Großchancen ein. Blau-Weiß ließ diese jedoch liegen.

Nach dem Seitenwechsel, beim Gast aus Holthausen/Biene kam Mike Hinken für Frank Gerdelmann in die Partie, blieb BW Lohne zunächst das spielbestimmende Team. Lohne agierte weiterhin druckvoll, störte früh und brachte die Gäste damit unter Zugzwang. Holthausen/Biene wurde sichtlich nervös und bekam in der Defensive erste Schwierigkeiten. Die Gäste fingen sich nach gut eienr Stunde wieder und fuhren gefähliche Konter. Doch auch Holthausen/Biene scheiterte an der eigenen Chancenverwertung: Simon Schäfer vergab die beste Möglichkeit nach der Pause als er frei vor Philip Kreimer auftauchte und Lohnes Keeper genau auf den Körper schoss. In der Schlussphase war es schließlich ein Spiel auf des Messers Schneide: Beide Mannschaften legten noch einmal zu und erhöhten das Tempo, beide Teams wollten sich mit einem Unentschieden niht zufrieden geben. Doch die Defensivreihen beider Mannschaften blieben hochkonzentriert und ließen nichts mehr zu – am Ende blieb es beim 0:0.

TuS BW Lohne: Kreimer – Övermann, Sandvoß, Meyer, Smakolli, Wernke, Westerhoff, Hegerfeld. Broering, Niedfeld, Schneppe (70. Olberding)

SV Holthausen/Biene: F. Hillebrand – R. Hillebrand, Eling (70. Kücüktas), Görtz, Gerdelmann (46. Hinken), Schäfer, Hilling, Foppe, Kildau, Löpke (80. El-Kalil), Rahmani

Tore: keine

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Benjamin Henke (Lastrup)