Landesliga | 1:3 - Karli und Entelmann lassen Atlas jubeln

Aufsteiger Atlas Delmenhorst sorgt in der Landesliga weiter für Furore: Am heutigen Sonntag gewannen die Blau-Gelben beim VfL Oythe mit 1:3 (0:2) und feierten den dritten Sieg im vierten Landesligaspiel. Begleitet wurde Altlas von einer großen Anhängerschaft: Gut 200 der insgesamt etwa 500 Zuschauer im Stadion an der Hasenweide zu Vechta sympathisierten für die Gäste. Der VfL Oythe hatte eigens dafür einen Gästeblock eingerichtet, ein kleiner Teil der Atlas-Fanszene verfolgte das Spiel jedoch freiwillig von außerhalb des Stadions. Dennoch war die Stimmung mehr als landesligareif. Delmenhorst war es auch, das auf dem Rasen den Ton angab. Nach zehn Minuten wurde es erstmals laut an der Hasenweide: Patrick Degen setzte Musa Karli mit einem schönen Pass in die Schnittstelle in Szene, Karli hatte keine Mühe den Ball zur Atlas-Führung einzuschieben. Delmenhorst blieb am Drücker, versäumte es aber sich in Strafraumnähe entscheidend durchzusetzen. Acht Minuten vor der Pause traf Atlas Delmenhorst jedoch erneut: Dominik Entelmann traf per Drehschuss zum 0:2. Auch nach der Pause machten meist die Gäste das Spiel. Delmenhorst hatte weitere Chancen, von Oythe war bis dahin so gut wie nichts zu sehen. In der 70. Minute sorgte Musa Karli mit seinem Treffer zum 0:3 für die Entscheidung. Sechs Minuten vor dem Ende unterbrach Schiedsrichter Dirk Schröer das Spiel wegen eines Unwetters, nach kurzer Pause konnte es jedoch weitergehen. Oythe kam zwar kurz vor Schluss zum 1:3 durch Phillip Schönewolf (85.), viel mehr als Ergebniskosmetik war das aber nicht. VfL Oythe: Heise – Odabasi (52. P. Wohlers), Hesselmann, A. Wohlers, Emich, Mitzlaff (46. Greifendorf), Meyer, Strey, Stublla, Graf von Merveldt (64. Suffner), Schönewolf SV Atlas Delmenhorst: Urbianski – Witte, Mutlu, Knipping, Bruns (68. Hartmann), Janssen, M. Karli, Degen, Entelmann (78. von Seggern), Müller-Rautenberg (63. Matta), Radke Tore: 0:1 Karli (10.), 0:2 Entelmann (37.), 0:3 Karli (70.), 1:3 Schönewolf (85.)