Landesliga | 4:1 – SVR zündet spät

Der SV Bad Rothenfelde bleibt Tabellenführer in der Landesliga. Die Grün-Weißen gewannen ihr heutiges Heimspiel gegen den VfL Oythe mit 4:1 (0:0), zündeten dabei aber erst spät. Oythe war über weite Strecken ein Gegner auf Augenhöhe.

Im Salinensportpark sahen die Besucher eine Landesligapartie mit einem flotten Beginn und einigen Torchancen auf beiden Seiten. Oythe, als „Underdog“ in dieses Spiel gegangen, steckte nicht auf und agierte mutig. Die Gäste aus der Stadt Vechta ließen jedoch die letzte Konsequenz vor dem Tor noch vermissen. Die beste Chance der ersten Hälfte hatte der SVR: Kevin Herbermann verzog wenige Minuten vor der Pause aus kürzester Distanz knapp. Nach der Pause ging der VfL Oythe in Führung: Phillip Schönewolf sorgte in der 48. Minute für die kalte Dusche des SVR. Rothenfelde aber fing sich schnell. Sicher und mit schnellen Kombinationsfußball kamen die Gastgeber zum Ausgleich. Bulani Malungu setzte Artöm Pfannenstiel in Szene, Pfannenstiel hatte keine Mühe zum 1:1 einzuschieben. Ähnlich schnell ging es nur zwei Minuten später: Pedro Andrade Gregorio setzte einen Schuss aus gut zwanzig Metern an den Pfosten, Kevin Herbermann reagierte blitzschnell und nagelte den Ball zum 2:1 in die Maschen (58.). Der SVR hatte das Spiel gedreht, Oythe gab sich aber nicht geschlagen. Die Gäste suchten ihre Chance über die beiden Flügel, doch wie schon vor der Pause fehlte der letzte, „tödliche“ Pass. Ein langer Ball auf Patrick Fiss brachte schließlich die Entscheidung: Fiss startete durch, aus abseitsverdächtiger Position schob der SVR-Stürmer den Bal vorbei an VfL-Keeper Wilhelm Heise zum 3:1 ein (66.). Das Spiel verflachte nun ein wenig, Rothenfelde setzte aber noch einen oben drauf: In der Nachspielzeit setzte sich Bulani Malungu auf der linken Seite durch, seinen Pass von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr verwandelte Vincent Stumpe zum 4:1.

SV Bad Rothenfelde: Zimmermann – Unger, Meyer-Potthoff, Kuhlmann (86. Wernemann), Herbermann, Fiss (68. V. Stumpe), Pfannenstiel, Malungu, K. Stumpe, Christoffer (46. Andrade Gregorio), Bewekenhorn

VfL Oythe: Heise – Odabasi, Hesselmann, Kohls (46. Graf von Merveldt), Wohlers, Stukenborg (68. Greifendorf), Emich, Meyer, kleine Holthaus, Stublla, Schönewolf

Tore: 0:1 Schönewolf (48.), 1:1 Pfannenstiel (56.), 2:1 Herbermann (58.), 3:1 Fiss (66.), 4:1 V. Stumpe (90.)