Oberliga | 4:0 – VfL U21 schlägt Bersenbrück

Der TuS Bersenbrück steckt in der Oberliga Niedersachsen weiter im Abstiegskampf: Am Sonntag gab es beider U21 des VfL Osnabrück eine 0:4 (0:2) – Niederlage für die Rot-Weißen. Osnabrück ist nach dem Sieg derweil weiter im Aufwind.

Beide Mannschaften boten den gut 150 Zuschauern zunächst eine unterhaltsame und ansehnliche Oberligapartie. Auf beiden Seiten gab es gute Torchancen, die der VfL noch vor der Pause mit einem schnelle Doppelpack durch Malik Urner (43.) und Marius Mause (45.) zur 2:0 – Pausenführung nutzte. Nach der Pause bestimmte dann der VfL über weite Strecken das Spiel, Bersenbrück machte es den Lila-Weißen aber auch phasenweise sehr einfach. Mit dem 3:0 durch Addy Menga in der 63. Spielminute war die Partie schlussendlich entschieden. Eine Viertelstunde vor Spielende traf Luca Schweder noch zum 4:0, Bersenbrück hätte sich aber auch über eine höhere Niederlage nicht beschweren dürden. Denn Osnabrück ließ zahlrieche gute Chancen im zweiten Durchgang ungenutzt.

Auf den dritten Tabellenplatz haben sich die Lila-Weißen mit dem Sieg nun vorgearbeitet, der Abstand zum Tabellenführer Arminia Hannover beträgt nur drei Punkte. Bersenbrück steckt derweil weiter im Abstiegskampf: Sieben Punkte holte der TuS aus acht Spielen, das beudetet Rang dreizehn in der Tabelle. Doch der TuS Bersenbrück ist punktgleich mit dem rettenden Ufer, bekommt es aber am kommenden Wochenende aber mit einer echten Hürde zu tun. Am Sonntag gastiert der SSV Jeddeloh im Hasestadion. Osnabrück reist, ebefalls am Sonntag, zum MTV Gifhorn.


VfL Osnabrück U21: Lehmann – Hasemann, Tüting, Urner, Janowsky, Fischer (69. Schweder), Gündogan (74. Briggs), Menga (79. Latifaj), Mause, Richter, Ruschmeier

TuS Bersenbrück: Bollmann – Romanovi, Flottemesch, Placke, Tolischus, Zimmermann (74. Schmidt), Akbulut, Heskamp, Balov, Liegmann (79. Homer), Jula

Tore: 1:0 Urner (43.), 2:0 Mause (45.), 3:0 Menga (63.), 4:0 Schweder (75.)