Jugend | Abelmann verstärkt den OSC

Lilly Abelmann verstärkt ab sofort die U17-Juniorinnen des Osnabrücker SC. Die Stürmerin kommt von Ligakonkurrent SG Rodenberg und war dort zuletzt Toptorschützin.

Ihre ersten Schritte auf dem Platz machte Lilly Abelmann 2006 bei den Jungs der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst, wo sie auch heute noch mit einem Zweitspielrecht hin und wieder spielt. Es folgten weitere Stationen im Jungenbereich mit Zweitspielrecht: acht Jahre kickte Abelmann in Seckenhausen, ehe es sie zum TSV Heiligenrode zog. Über den TuS Sulingen (2014-2018) zog es Abelmann zurück zur TSG Seckenhausen-Fahrenhorst. Beim TSV Heiligenrode spielte Lilly Abelmann zwischen 2015 und 2017 auch erstmals in Mädchenmannschaften. 2017 folgte der Wechsel zur SG Rodenberg. Mit satten 22 Toren wurde Lilly Abelmann in der vergangenen Saison Toptorschützin der Niedersachsenliga.

„Als ich beim Probetraining war, war ich direkt vom Osnabrücker SC begeistert und beeindruckt. Das Training hat mir sehr gut gefallen und auch die Mädels, sowie die Trainer waren alle sympathisch und nett. Da ich zuletzt bei Rodenberg gespielt habe, kannte ich den OSC schon aus der Liga. Auch dort habe ich gemerkt, dass alle miteinander Spaß haben, Freude an Fußball haben und gut zusammen harmonieren. Aus diesen Gründen habe mich für einen Wechsel zum Osnabrücker SC entschieden, da ich mich selber fußballerisch weiterentwickeln und verbessern möchte. Außerdem möchte ich eine neue Herausforderung annehmen. Die Mannschaft ist auf einem leistungsstarken Niveau, was mich sehr fördern wird“, so Abelmann zu ihrem Wechsel nach Osnabrück. Und auch Trainer Artur Cumacenko ist von Lilly Abelmann begeistert: „Lilly gehört zu den Toptalenten, war Torschützenkönigin der letzten Saison und ist komplette Spielerin mit Ambitionen. Sie hat enorme Anlagen in der Technik mit viel Qualität. Lilly geht voran, ist ehrgeizig und lebt den Fußball . Für mich ist es ein Kompliment, dass sie sich für uns entschieden hat und ich freue mich sehr mit ihr arbeiten zu dürfen.“