3. Liga | 2:2 - Meppen feiert "Premierenpunkt"

Nach neunzehn Jahren Abwesenheit betrat der SV Meppen am heutigen Samstag zum ersten Mal wieder die Bühne des Profifußball. Gegen die Würzburger Kickers feierten die Emsländer ein 2:2 (1:0) - Remis und den Premierenpunkt.

Nach dem bitteren Pokalaus unter der Woche beim VfB Oldenburg zeigte sich Meppen heute klar formverbessert. Die Blau-Weißen agierten offensiv, machten Druck und boten den 5.088 Zuschauern im Emslandstadion ein gutes Spiel. Martin Wagner brachte Meppen in Führung (26.) und das Stadion zum Kochen. Die Führung hatte auch bis zur Pause Bestand. Nach dem Seitenwechsel ließ der SVM die Würzburger Kickers besser ins Spiel kommen und leistete sich fünf unachtsame Minuten. Und in dieser Zeit drehte Würzburg das Spiel: zunächst glich Patrick Göbel aus (57.), Björn Jopek sorgte für das 1:2 (60.). Doch Meppen fing sich und stemmte sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Mit Erfolg: der erst zehn Minuten zuvor eingewechselte Benjamin Girth (Titelbild) erzielte das 2:2 (82.).